OBS/Internet-Shop/ShopV4/FAQs

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kostenpflichtige Module

UPS
SMS
Fleet Management
Mehrlager-Verwaltung
Mehrsprachen Modul
EVA Marketing Tool
Termin-Projekte
Edifact-Schnittstelle
Backup Überwachung Email
OBS Geo Daten
DeliSprint / DPD
Filialen
Cashback

Diese Seite ist eine Übersicht häufig gestellter Fragen zur Shop-Schnittstelle VShop 4.0.

Artikel

Warum wird mein Artikel nicht in den Shop übertragen?

In der Regel liegt es daran, dass der Artikel keiner Kategorie im Shop zugeordnet werden kann. Diese Artikel werden vom VShop (Shop und Admin-Bereich) nicht angezeigt. Diese Datensätze werden dann von Büroring nach einiger Zeit gelöscht. OBS legt daher keine Artikel ohne Zuordnung an (siehe eigene Artikel übertragen). Eine weitere Möglichkeit ist, dass dem Artikel ein Shop-Lagerlieferant als Lieferant hinterlegt ist. In diesem Fall wird davon ausgegangen, dass die Artikelpflege von Büroring erfolgt. In der Regel finden Sie den Grund auch im Protokoll der Shop-Schnittstelle.

HINWEIS: Bei Verwendung mehrerer Kataloge ist es zudem wichtig darauf zu achten, dass der Artikel mindestens einer Kategorie des Katalogs zugewiesen ist, für den Sie den Artikel hochladen.

Woran kann es liegen, dass die Artikeldaten meines Artikels nicht aktualisiert werden?

Dies kann an der Schnittstellen-Einstellung Prioritaet.Preis liegen. Wird dem Shop die Priorität gegeben (Einstellung ist N), so nur der Preis geändert.

Ist es möglich die eigenen Artikel automatisiert zu pflegen?

Nein, dies ist nicht möglich.

Ist es möglich die Artikelpreise automatisiert zu pflegen?

Ja, dies ist möglich. Weitere Informationen finden Sie im Artikel zu den Shop-Automatiken. Sollte bei Ihnen Export.Preise.perFTP auf J stehen, so sollte die Automatik die Preise bis 7:30 fertig sein, damit die Übertragung an Büroring und die Übernahme der Daten in den Shop durch Büroring rechtzeitig erfolgen kann. Das Zeitfenster für die Datenübernahme bei Büroring ist 5:00 bis 7:50 Uhr.

Warum weichen die Preise im Shop von den Preisen im OBS ab?

In der Regel werden in einem solchen Fall die Preise nicht regelmäßig gepflegt. Es ist zwar möglich dies automatisiert vornehmen zu lassen, jedoch ist dies nicht immer eingerichtet. Auch kann es sein, dass die Pflege nicht vollständig durchgelaufen ist. Mögliche Hinweise finden Sie im Shop-Protokoll (Punkt Z Protokoll im Shop-Menü). Prüfen Sie dieses daher als erstes. Sind keine Fehler zu finden ist als nächsten zu prüfen, ob für die Preispflege eine Automatik existiert. Ist dies der Fall, ist zu prüfen, ob die Automatik aktiv ist. Wenn in der Automatik die Einstellung Auto-Meldung auf Ja steht, können Sie im Archiv (Info-Widget Automatik) prüfen, ob Einträge für den Vorgang vorhanden sind, um sicher zu gehen, dass der Vorgang auch regelmäßig ausgeführt wird.

Für die Preisfindung im VShop gibt es zudem noch bestimmte Punkte zu beachten. Preise für einen Artikel werden erst gezogen, wenn die Preisliste einen Eintrag für die Menge 1 enthält. Es reicht also nicht aus, wenn nur die Staffelpreise eingetragen werden. Außerdem werden bei gleicher Priorität mehrerer Preislisten nicht der niedrigste Preis gezogen, wie im OBS. Im VShop wird dann der erste gefundene Preis gezogen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass bei Verwendung von Preislisten im Shop eine Preisliste gezogen wird, die nur im Shop gilt. Die Preise werden dann bei Aufträgen innerhalb von OBS nur gezogen, wenn es sich dabei um einen Import für die Shop-Schnittstelle handelt, für die die Preisliste freigegeben ist (siehe Preise aktualisieren).

Falls Sie eine Abweichung trotzdem nicht nachvollziehen können und dies vom OBS-Support geprüft werden soll, geben Sie bitte folgende Informationen im Ticket an:

  • betreffende(r) Artikel
  • betreffende(r) Kunde(n)
  • Preise mit Ist und Soll
  • handelt es sich um Aktions-/Angebotspreise, kundenbezogene Preise oder Listenpreise

Wie können Artikel im Shop gelöscht oder deaktiviert werden?

Das Löschen von Artikeln ist aus OBS heraus nicht möglich. Um einen Artikel zu deaktivieren, muss die Shop-Pflege in den Shop-Einstellungen des Artikels umgestellt werden. Übertragen Sie danach den Artikel in den Shop. Ist der Artikel inaktiv, wird dieser bei der Übertragung deaktiviert, egal wie die Shop-Pflege eingestellt ist.

Lassen sich Artikelbilder in den Shop übertragen?

Es gibt für den VShop die Möglichkeit direkte URLs (z. B.: http://bergau.de/fileadmin/template/img/logo/BERGAU-CC-Logo.png) auf Bilder zu übertragen. Diese sind in der Bildverwaltung zu hinterlegen. Die Alternative wäre eine Übertragung von Bilddateien. Nach letztem Informationsstand wird die Freigabe einer FTP-Verbindung auf den Shop-Server von Büroring nicht so gern gesehen und daher selten Zugriff gewährt, um die Bilder auf dem Server ablegen zu können.

Personen

Warum wird die Person im Shop nicht angelegt?

Oftmals ist der Grund eine falsche Einstellung in den Kostenstellen. Eine Person darf sich nicht selbst hinterlegt sein. Weitere Informationen finden Sie unter Personen übertragen.

Wie kann die Zahlungsgruppe für den Shop im OBS eingestellt werden?

Dies ist nicht direkt möglich. Bei der Übertragung wird die Kundengruppe auf eine Standard-Einstellung geprüft. Ist in der Kundengruppe eine Zahlungsgruppe vorhanden, so wird diese verwendet. Kann über die Kundengruppe keine Zahlungsgruppe gezogen werden, so wird bei einem Kunden mit Sonderkundennummer "Rechnung ohne Versandkosten" genommen und bei Kunden ohne Sonderkundennummer "Registrierte".

Es wurde eine Einkaufsliste/Bestellvorlage für einen Kunden übertragen, kann aber im Shop nicht eingesehen werden. Woran liegt das?

Möglicherweise ist das VShop-Modul "mod_shoppinglist" nicht aktiviert. Wenn Sie dazu fragen haben, wenden Sie sich an den Support von Büroring unter support(at)bueroring.de. Ist das Modul aktiv, so schreiben Sie bitte ein Ticket and den OBS-Support mit der Kundennummer, damit die Übertragung geprüft werden kann.

Bestellungen

Warum werden die Bestellungen nicht im OBS eingelesen?

Die Abholung und Verarbeitung wird, sofern eingerichtet von zwei Services ausgeführt. Es empfiehlt sich daher für den eigenen Benutzer das Widget Services zu aktiveren. Die Abholung erfolgt durch FTP und die Verarbeitung durch OBS oder Shop. Sind beide Services aktiv (in der Liste vorhanden) und laufen (grün), so kann es sein, dass ein Problem in den Einstellungen der Automatiken vorhanden ist oder zur Zeit keine Verbindung mit dem Shop-Server aufgebaut werden kann. Ist der Service rot, so können Sie versuchen diesen über das Widget neu zu starten (dies kann einige Sekunden dauern). Ist ein Neustart nicht möglich, wenden Sie sich an den OBS-Support.
ACHTUNG: Manchmal kann es vorkommen, dass kein Service mehr läuft. Tickets werden nur übertragen, wenn der Service Update läuft.

Sind die Services soweit aktiv und fehlerlos, so prüfen Sie zunächst das Shop-Protokoll über das Shop-Menü. Dieses sollte nicht die Meldungen "Keine Verbindung zur Shopdatenbank möglich!" oder "Kein Shop-Datenbankname eingetragen!" für den betreffenden Zeitraum enthalten. Ist dies der Fall, sind entweder die in der Konfiguration eingetragenen Daten falsch oder der Server temporär nicht erreichbar. Erfragen Sie die richtigen Verbindungsdaten oder den Serverstatus bei Büroring.
HINWEIS: Möglicherweise wird die Verbindung auch durch eine Firewall o. ä. verhindert/gestört.

Wenn keine oder nur vereinzelte Verbindungsfehler im Shop-Protokoll vorhanden sind, prüfen Sie den Import, indem Sie diesen manuell über den Punkt U Bestellungen einlesen im Shop-Menü starten. Wenn die Abholung funktioniert, jedoch die Import-Automatik nicht, so sollte jetzt der Import starten. Ist dies der Fall, muss die Einstellung der Automatik ShopGetBestellung im Scheduler geprüft werden. Möglicherweise liegt die nächste Ausführung in der Zukunft oder der Job ist deaktiviert. Sind keine Dateien vorhanden, so erhalten Sie die Meldung "Keine XML-Dateien zum Importieren gefunden!" mit der Angabe eines Verzeichnisses, in dem die Dateien liegen sollten. Prüfen Sie den FTP-Job, der für die Abholung der Daten verantwortlich ist. Die FTP-Jobs können Sie über die Lagerlieferanten erreichen. Der FTP-Job sollte so Eingerichtet sein, wie es in der Einrichtung für die Schnittstelle VShop 4.0 beschrieben ist. Es kann z. B. das Feld Destination-File falsch gesetzt sein. Ist dies der Fall, so ist das angegebene Verzeichnis zu prüfen. Möglicherweise befinden sich dort Bestelldateien, welche noch nicht eingelesen wurden. Der Pfad sollte im FTP-Job korrigiert und die Dateien in das richtige Verzeichnis verschoben werden, sofern die Bestellung nicht bereits manuell erfasst wurden.

Kann ich für Shop-Aufträge eine Standard-Zahlungsbedingung vorgeben?

Die ist in der Shop-Einstellung Standard.Zahlungsbedingung möglich.

Ist es möglich, dass bestimmte Benutzer eine Info bei Anlage eines Shop-Auftrags erhalten?

Ja, dies ist möglich. In der Schnittstellen-Konfiguration muss Import.Info.EMail aktiviert (J) werden. Zusätzlich muss im Benutzer eine E-Mail-Adresse im Standard E-Mail Konto hinterlegt werden und die Option Meldung bei Internetbestellung (Shop) aktiviert werden. Es wird dann für jeden generierten Auftrag eine E-Mail für den Benutzer angelegt.
HINWEIS: Sofern ein Sammelkonto verwendet wird, kann die E-Mail möglicherweise auch von anderen Benutzern eingesehen werden. Wenn Sie dies nicht wünschen, sollte ein E-Mail-Konto verwendet werden, auf das nur der Benutzer zugreifen kann.

Warum kann ein Artikel nicht gefunden werden?

Zum einen erfolgt die Pflege durch Büroring und OBS und zum anderen kann sich die Datengrundlage im OBS durch die Artikelpflege und der Bearbeitung durch Benutzer ändern. OBS versucht beim Import die vom Shop angegebene Artikelnummer einem Artikel im OBS-Artikelstamm zuzuordnen. Dabei werden der Reihe nach personenbezogene Artikelnummern, Bestellnummern von Lieferanten, OBS-Artikelnummer und alternative Artikelnummer durchsucht. Die Suche nach der Artikelnummer über die Bestellnummer wird durch die Shop-Lagerlieferanten eingegrenzt. Es werden nur Lieferanten durchsucht, die auch als Shop-Lagerlieferant eingetragen sind. Kann die angegebene Artikelnummer über keine der vier Möglichkeiten einem Artikel aus dem Artikelstamm zugeordnet werden, so wird die übermittelte Artikelbezeichnung in die Positionsbezeichnung 1 übernommen. In Positionsbezeichnung 2 wird "Artikel-Nr. nicht gefunden!" mit der übermittelten Artikelnummer eingetragen.

Es wurde eine Bestellung von einem Kunden aufgegeben, der noch nicht im Personenstamm vorhanden ist. Kann dieser automatisch angelegt werden?

Dies wird über eine Einstellung in der Schnittstellen-Konfiguration gesteuert. Damit beim Import nicht vorhandene Kunden angelegt werden, muss die Einstellung Import.Personen.Anlage auf J stehen.

Protokoll

Im Protokoll stehen viele Einträge mit "Keine Verbindung zur Shopdatenbank möglich!". Was ist zu tun?

In diesem Fall kann es verschiedene Ursachen geben. Grundsätzlich versucht OBS über das Internet eine Verbindung zum Server von Büroring aufzubauen. Hier kann es an verschiedenen Stellen zu Problemen kommen. Die eigene Firewall, Leitungsstörungen oder Änderungen der Verbindungsdaten. Wenn Sie technische Probleme von Ihrer Seite ausschließen können, fragen Sie bitte bei Büroring unter support(at)bueroring.de, ob Störungen vorliegen oder sich die Daten für den Datenbankzugriff geändert haben. Prüfen Sie in Ihrer Schnittstellen-Konfiguration die Einträge Datenbank.Host, Datenbank.Login.Benutzer, Datenbank.Login.Passwort und Datenbank.Datenbankname.