OBS/Kostenpflichtige Module/Cashback

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kostenpflichtige Module

UPS
SMS
Fleet Management
Mehrlager-Verwaltung
Mehrsprachen Modul
EVA Marketing Tool
Termin-Projekte
Edifact-Schnittstelle
Backup Überwachung Email
OBS Geo Daten
DeliSprint / DPD
Filialen
Cashback
  • Cashback

Cashback

Einige Lieferanten bieten ein Cashback System für ihre Artikel an, bei dem z.B. nach Verkauf ein bestimmter Betrag vom Lieferanten zurückerhalten werden kann. Da dies meist an bestimmte Bedingungen gekoppelt ist, wie z.B. eine maximale Verkaufsmenge pro Periode, gibt es in OBS die Möglichkeit dies über das Cashback Modul zu verwalten. Hierbei unterstütz das Modul den Anwender indem in der Positionserfassung ein Widget eingeblendet wird, dass die aktuell verkaufte Menge eines Artikels anzeigt. Zudem können Exporte und Kontrolllisten für einzelne Artikel angefertigt werden, um zu überprüfen für welche Artikel das Cashback vom Lieferanten angefordert wurde.

Aktivierung

Die Freischaltung muss vom OBS-Support durchgeführt werden. Anschließend können für OBS-Benutzer über die Benutzerverwaltung das Cashback Widget aktiviert werden. Zudem müssen noch die entsprechenden Artikel für Cashback in der Cashback Verwaltung eingefügt und verwaltet werden.

Funktionsweise

Zunächst müssen Cashback Typen definiert werden. Hierbei wird bestimmt, in welchem Zeitraum für bestimmte Artikelarten das Cashback gültig ist. Nachdem die Cashback Typen definiert sind können in im Artikelstamm in der Cashback Verwaltung mit Einfg eine Reihe von Artikeln ausgewählt und hinzugefügt werden. Hierbei wird der Cashback Typ und der Gültigkeitszeitraum bestimmt. Das Bis-Datum wird hierbei automatisch anhand der im Cashback Typ definierten Laufzeit vorgegeben.
In der Cashback Liste muss nun für jeden Artikel die Cashback Menge und der entsprechende Rabatt definiert werden. Artikel, bei denen dies noch nicht geschehen ist, werden in der Liste rot dargestellt.

Die Verkaufswerte der einzelnen Artikel werden ab jetzt im Cashback Widget angezeigt, so dass in der Positionserfassung ersichtlich ist, ob die Verkaufsmenge in der entsprechenden Periode schon erreicht ist.

Am Ende einer Periode müssen die Werte an die entsprechenden Lieferanten übermittelt werden, um die Cashback Summe vom Lieferanten zu erhalten. Hierfür kann mit F10 eine Excel Liste erstellt werden, die an den Lieferanten übermittelt wird.

Es gibt zusätzlich noch die Möglichkeit mit F7 Kontrollisten zu pflegen. Beim Export werden diese automatisch angelegt und können zur Kontrolle verwendet werden.