OBS/Kostenpflichtige Module/Mehrlager-Verwaltung

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kostenpflichtige Module

ZUGFeRD
UPS
SMS
Mehrlager-Verwaltung
  • Mehrlager-Verwaltung
Mehrsprachen Modul
EVA Marketing Tool
Termin-Projekte
Edifact-Schnittstelle
Backup Überwachung Email
OBS Geo Daten
DeliSprint / DPD
Filialen
Cashback
Moebelschnittstelle
Dokumenten Manager
DocuWare-Schnittstelle
OFML-Kalkulation
Versicherungsschaden

Mehrlager-Verwaltung

Das OBS kann mehrere Lager für den Warenfluss verwalten, d.h. die Waren können an unterschiedlichen Lagern eingelagert werden und von dort auch wieder abgerufen werden.

In der Praxis sind das Lager, die z.B. für verschiedene Filialen bestehen oder wenn aus logistischen Gründen zusätzlich zu dem Standard Lager noch ein weiteres Lager an einem anderen Ort eingerichtet wird.

Es kann auch das Auto eines Technikers als Lager eingerichtet werden, wenn eben in diesem Materialien mitgeführt werden, die eventuell auch für andere Vorgänge benötigt werden könnten.

Einzustellende Programmparameter

Die Lagerverwaltung wird über den Programmparameter 768 aktiviert. Der weitere Programmparameter 769 steuert, ob der Lagerort auf einer Bestellung ausgewiesen werden soll. (Der Programmparameter 770 entscheidet, ob Splittmengen im Material anteilig gleichmäßig aufgefüllt werden, oder ob erst die erste gesplittete Position und dann die zweite gesplittete Position bedient werden soll.)

Nachdem die Lagerverwaltung aktiviert wurde, muss unbedingt noch einmal ein OBS Update ausgeführt werden.

Dann kann die Lagerverwaltung frei geschaltet werden (OBS Support).

Weitere Einstellungen beim Benutzer und Standardlager

Das allgemeine Widget 056 Lagerverwaltung ist nötig, damit in der Positionserfassung erkennbar ist, an welchem Lager ein Artikel vorhanden ist.


Benutzer Lager widget.jpg

Es muss unter System->Benutzerpflege->F10-> allgemeine Widgets den Benutzern zugeordnet werden.

Das Standardlager, mit dem ein Benutzer arbeitet, wird ebenfalls direkt in der Benutzerpflege eingestellt.

Ein Standardlager kann ebenfalls bei - einem Sachbearbeiter (höherwertig) - beim Mitarbeiter/Techniker (höherwertig) eingestellt werden.

Über den Lagertyp kann direkt für einen Kunden ein Lager eingetragen werden (höherwertig).

Für die Kasse kann ein spezielles Lager eingestellt werden (höherwertig).

Die Lager einrichten

Ist die Lagerverwaltung aktiviert und frei geschaltet, dann existiert bereits ein Standard Lager. Dieses Standardlager kann unter Stammdaten -> Lagereinrichtung angepasst werden. Hier können auch weitere Lager eingerichtet werden.


Lager stammdaten.JPG

Einfügen eines neuen Lagers

Über die Taste <EINFG> kann ein neues Lager angelegt werden:


Lager einfügen.JPG

Die Lagernummer kann manuell eingegeben werden oder das OBS vergibt automatisch die nächste freie Nummer.

Folgende Felder stehen für die Spezifikation eines Lagers zur Verfügung:

Feldname Funktionsweise/Erklärung
Lagernr. OBS Nummer des Lagers
Lagertyp ein Lagertyp der Grunddaten-Lagertypen wird zugeordnet
Bezeichnung1 Bezeichnung des Lagers
Bezeichnung2 weitere Bezeichnung des Lagers
Strasse, … Anschrift des Lagers
Telefon Telefon des Lagers
Telefax ebenso
EMail ebenso
bei Bestellvorschlag berücksichtigen dieses Lager soll beim Bestellvorschlag (Auswertungstyp Artikel / F3 Lager auffüllen) berücksichtigt werden

Tasten und Schaltflächen

F8 Orte

Zu einem Lager können ein oder mehrere Lagerorte definiert werden.


Lager lagerort2.JPG

Ein Lagerort definiert sich über folgende Felder:

Feldname Funktionsweise/Erklärung
Lagerortnr. OBS Nummer des Lagerortes
Bezeichnung1 Bezeichnung des Lagerortes
Bezeichnung2 weitere Bezeichnung des Lagerortes
Zone mögliche weitere Spezifikation
Ebene ebenso
Positionsnr. ebenso
Regal ebenso
Regalnummer ebenso
Boden ebenso
Bodennummer ebenso

F9 Typen

Einem Lager muss immer ein Lagertyp zugeordnet werden. Die allgemein zur Verfügung stehenden Lagertypen werden hier definiert.

Über die Definition der Lagertypen ist es möglich, auch einen Techniker (hier Fahrzeug) als Lager einzurichten.


Lager lagertypen.JPG

Ein Lagertyp definiert sich über folgende Felder:

Feldname Funktionsweise/Erklärung
Nummer Nummer des Lagertyps
Bezeichnung1 Bezeichnung des Lagertyps
Bezeichnung2 weitere Bezeichnung des Lagertyps
Person Zuordnung zu einem Kunden, der vorrangig von diesem Lager bedient werden sollte
Kommission in Bearbeitung

Löschen eines Lagers

Ein Lager kann nur gelöscht werden, wenn sich kein Artikel mehr in diesem Lager befindet. Es müssen dann erst alle Lagerorte gelöscht werden, dann kann das Lager gelöscht werden.

Artikelstamm - Pflege der Mehrlagerverwaltung

Für einen Artikel muss hinterlegt werden, an welchen Lagern / Lagerorten dieser Artikel zu finden ist (Stammdaten -> F10 -> N2 Lager).


Lager Artikel Bild1.JPG

Das Fenster ‚Lagerbestand’ dient zur Pflege und Einsicht der Lagerung eines Artikels.

Bei der Inbetriebnahme der Lagerverwaltung sind die Artikel vorerst keinem Lagerort zugeordnet.


Lager Artikel Bild2.jpg

Einem Artikel ein Lager mit einem Lagerort zuordnen

Einem Artikel kann ein Lager zugewiesen werden. Ein Lagerort von diesem Lager ist zwingend mit anzugeben:


Artikel Zuweisung Lagerort.JPG

Sobald ein Artikel einem Lager mit Lagerort zugewiesen wurde, verfügt der Anwender über mehr Tasten und Schaltflächen, unter anderem jetzt auch über die Taste <F10 Weitere>.


Lager Artikel Weitere.JPG

Die Lager / Lagerorte beim Artikel pflegen

Wird ein neues Lager / Lagerort bei einem Artikel angelegt, so können die Bestandsdaten eingetragen werden.


Lager Artikel Pflegen.JPG

Die Summe der Bestände aller Lager /-Orte ergibt den Bestand, der in der Artikelübersicht angezeigt wird.

F10 – A Artikel einer Auswertung Lager zuweisen

Mit dieser Funktion kann allen Artikeln einer Auswertung vom Typ Artikel ein Lager mit einem Lagerort zugewiesen werden.


F10 – B Automatische Lagerzuweisung über Lagerorte

Einem Artikel wurde das Lager 0001 mit Lagerort 0001 zugewiesen. Über diese Funktion kann dem Artikel nun alle Lagerorte, die bei dem Lager 0001 verfügbar sind, zugewiesen werden, d.h. der Artikel ist an allen Lagerorten des Lagers 0001 zu finden.


Artikel Zuweisung Lagerort.JPG

F10 – D Für alle Artikel Lager 0001 mit Lagerort 0001 zuweisen (Inbetriebnahme)

Es empfiehlt sich diese Funktion bei der Inbetriebnahme einmal anzuwenden, damit alle Artikel ein Lager mit einem Lagerort zugewiesen bekommen.

Hier kann noch entschieden werden, ob die Bestände mit übernommen werden sollen. Wird mit der Bestandsführung gearbeitet, sollten die aktuellen Bestände auf jeden Fall übernommen werden.

Nur so ist das Widget 056 ,Artikel Lager’ aussagekräftig und es kann reibungslos mit Artikeln, die sich an verschiedenen Lagern / Lagerorten befinden, gearbeitet werden.

F10 – E Alle Artikel eines Lagers anzeigen

Mit dieser Funktion gelangt der Anwender in die Übersicht der vorhandenen Lager. Nach Auswahl des Lagers werden alle Artikel desselbigen angezeigt.

Weitere Tasten und Schaltflächen im ‚Lagerbestand’

F6 Zugang

Die aktuelle Bestandsmenge kann verändert werden.

F7 Historie

Die Bewegungen eines Artikels werden angezeigt.


Lager Bestandshistorie.JPG

F8 Protokoll

Protokoll der manuellen Lagerzubuchungen.

Widget an einem Artikel für die Lagerverwaltung

Das Widget ‚Artikel Lager’ ist für die Einsicht und Verwaltung der Bestände eines Artikels an den Lagern mit zugehörigen Lagerorten zuständig.


Lager Widget 056.JPG


Über einen Doppelklick auf eine Zeile in diesem Widget gelangt der Anwender direkt in die Lagerverwaltung.

Auftrag mit einem Artikel und hinterlegtem Lager / -ort

In einem Auftrag wird das Standardlager laut den Einstellungen bei der Einrichtung der Lagerverwaltung (siehe oben) benutzt, sofern dieses Lager bei dem Artikel vorhanden ist. Ansonsten gilt die alphanumerische Reihenfolge der Lagernummer.


Lager Auftrag.JPG

Auftragsbearbeitung / X Lagerumbuchung

Der Bestand eines Artikels mit mehreren Lagern / -orten kann von einem Lager / -ort auf ein anderes Lager/ -ort umgebucht werden.


Lagerumbuchung 1.JPG

Folgende Felder stehen zur Verfügung:

Nummer Nummer der Lagerumbuchung Von Lager ‚altes’ Lager Nach Lager ‚neues’ Lager Bezeichnung1 Bezeichnung des Lagerumbuchung Bezeichnung2 weitere Bezeichnung des Lagerumbuchung Sachbearbeiter Sachbearbeiter, der beim Benutzer eingetragen ist Projekt Zurodnung zu einem Projekt

Artikel zu einer Lagerumbuchung eintragen

Nach dem Einfügen einer solchen Lagerumbuchung können über <F6 Pos> die Artikel zu dieser Umbuchung eingetragen werden.

Bei jedem Artikel muss der Lagerort des alten Lagers und der Lagerort für das neue Lager angegeben werden. Das Feld ‚Von Menge’ enthält die Anzahl der Artikel, die dem alten Lager entnommen werden. Später, bei der Zubuchung zum neuen Lager, kann diese Anzahl über das Feld ‚Nach Menge’ geändert werden, falls nicht alle Artikel ‚heil’ im neuen Lager angekommen sind.

Im nachfolgenden Beispiel wird ein Artikel der Menge 1 vom Lager ,000 Im Wiesengrund …’ auf das Lager in einem Fahrzeug ‚0050’ umgebucht.


Lagerumbuchung 5.JPG

Artikel in Bezug auf Lager / -ort umbuchen

Der Lagerbestand vor der Umbuchung sieht wie folgt aus:

Artikel im Lager ‚Im Wiesengrund’:


Lagerbestand 1.JPG

Artikel im Fahrzeug:


Lagerbestand 2.JPG

Nun wird die Abbuchung aus dem Lager ‚Im Wiesgrund’ getätigt. Dazu wird unter <F3 Druck> die Funktion ‚A Auslagerungsschein’ angewendet, der Status der Lagerumbuchung wird auf Status 11 gesetzt.


Lagerumbuchung auslagerungsschein.JPG

Danach wird die Zubuchung zu dem Lager im Fahrzeug über <F3 Druck> ‚B Einlagerungsschein’ durchgeführt.

Zuvor besteht die Möglichkeit, die einzubuchende Menge noch zu ändern – falls beim Transport Artikel verloren gegangen sind. Der Status der Lagerumbuchung wird auf Status 21 gesetzt.


Lagerumbuchung einlagerungsschein.JPG

Unter <F3 Druck> C Umbuchungsliste können alle Lagerumbuchungen eingesehen werden.

Folgende weitere Tasten und Schaltflächen stehen zur Verfügung:

F4 Sort
F7 Lagerbestand das Fenster ‚Artikel Lager’ wird angezeigt
F9 Verbuchen Durchführen einer Lagerumbuchung ohne die Drucke A und B anzuwenden (2x F9 Verbuchen)


Der Lagerbestand nach der Umbuchung sieht wie folgt aus:


Lagerbestand 3.jpg