Kostenpflichtige Module/Internet-Shop/VShop4/Bestellvorlagen übertragen

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kostenpflichtige Module

ZUGFeRD
UPS
SMS
Mehrlager-Verwaltung
Mehrsprachen Modul
Multilanguage Modul
EVA Marketing Tool
Termin-Projekte
Edifact-Schnittstelle
Backup Überwachung Email
OBS Geo Daten
DeliSprint / DPD
Filialen
Cashback
Moebelschnittstelle
Dokumenten Manager
DocuWare-Schnittstelle
OFML-Kalkulation
Versicherungsschaden

Die Bestellvorlage dient dem komfortableren Bestellen. Dabei wird eine bestimmte Auswahl von Artikeln beim Kunden als "Einkaufsliste" hinterlegt. Auf diese Art und Weise können Sie dem Kunden z. B. seine am häufigsten gekauften Artikel auflisten. Der Kunde muss die Artikel dann nicht mehr im Shop finden, sondern kann direkt über seine "Einkaufsliste" auf die Artikel zugreifen und diese bestellen. OBS unterscheidet bei der Übertragung zwischen zwei Einkaufslisten: "meistgekaufte Artikel" und "Top-Artikel". Sofern anhand der Einstellungen Daten für einen Kunden vorhanden sind, werden bei einer Übertragung beide Liste gepflegt.

Liste der meistgekauften Artikel

Bei dieser Liste handelt es sich um die tatsächlich gekauften Artikel eines Kunden. Diese werden Anhand der Konfigurations-Einstellungen selektiert.

Konfiguration

In der Konfiguration der Shop-Schnittstelle können Sie die Einstellung für die Erstellung der Bestellvorlage bearbeiten. Folgende Einstellung beeinflussen die Erstellung:

Die maximale Anzahl der Artikel, welche für den Kunden in dessen Einkaufsliste hinterlegt werden.
Die Datenbasis, welche für die Selektion der Artikel genutzt wird. 1 entspricht Auftrag und 2 Rechnung. OBS bezieht die jeweiligen Artikelpositionen des Vorgangstyps aller Vorgänge des jeweiligen Kunden ein.
Es werden nur Vorgänge gezogen deren Datum diesem Datum entsprechen oder neuer sind. Geben Sie hier also kein Datum an, welches in der Zukunft liegt, damit auch Artikel gefunden werden.
Wenn die Anzahl der selektierten Artikel die Anzahl der maximalen Artikel übersteigt, können Sie mit der Sortierung beeinflussen, welche Artikel übertragen werden sollen. Bei 1 werden die ersten x (entspricht Bestellvorlage:Anzahl) Artikel nach Pickhäufigkeit übertragen. Ist eine 2 eingetragen so werden die ersten x Artikel nach Artikelnummer übertragen.

Übertragung

Wird die Übertragung über das Shop-Menü gestartet, so werden Sie gebeten eine Personenauswertung auszuwählen. Es wird dann für jede der Personen eine Bestellvorlage übertragen, sofern die Person im Shop vorhanden ist. Daraufhin erfolgt die Selektion und Übertragung der Daten. Im Shop wird die "Einkaufsliste" unter dem Namen "Meist gekaufte Artikel" angelegt.

Liste der Top-Artikel

HINWEIS: Diese Funktionalität setzt das Modul "Preislisten" voraus!

Bei den Top-Artikel handelt es sich um eine explizite Auswahl an Artikeln. Diese werden in einer Preisliste zusammengefasst. Damit die Artikel einer Preisliste in eine Einkaufsliste übertragen werden, muss für die jeweilige Preisliste folgendes sichergestellt werden:

  • Preisliste ist dem Kunden zugeordnet
  • Preisliste ist für die Shop-Schnittstelle freigegeben
  • Preisliste hat die Eigenschaft 9018