OBS/Kostenpflichtige Module/Fleet Management/KonicaMinolta E-Mail

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kostenpflichtige Module

ZUGFeRD
UPS
SMS
Mehrlager-Verwaltung
Mehrsprachen Modul
EVA Marketing Tool
Termin-Projekte
Edifact-Schnittstelle
Backup Überwachung Email
OBS Geo Daten
DeliSprint / DPD
Filialen
Cashback
Moebelschnittstelle
Dokumenten Manager
DocuWare-Schnittstelle
OFML-Kalkulation

Diese Seite soll Ihnen bei der Einrichtung und Pflege der Schnittstelle Fleet-Management vom Typ Konica Minolta E-Mail helfen.

Die Maske

Die Eingabemaske von Konica Minolta E-mail sieht wie folgt aus:

FMStamm KoMi EMail.png

Wählen Sie den Typ Konica Minolta E-Mail, so sehen Sie folgende Einstellungsmöglichkeiten.

  1. Im grün markierten Bereich kann eingestellt werden, was beim Import selbst beachtet werden soll. Hier haben Sie die Möglichkeit vorzugeben, dass nur Vertragsgeräte importiert werden sollen. Der Hacken für Zählerstände einlesen sollte gesetzt bleiben.
  2. Im roten Bereich wird die Angabe eines E-Mail Kontos erwartet. Dieses Konto muss im OBS eingerichtet sein. Die dort eingehenden E-Mails werden automatisch verarbeitet. Geben Sie zusätzlich ein, was im Betreff der E-Mail vorkommen muss, falls Sie auch andere E-Mails auf diesem Konto empfangen.
  3. Im blauen Bereich muss angeben werden, welche Zähler in welchen OBS-Zähler übernommen werden sollen.

Aufbau E-Mail

ACHTUNG: Die Schnittstelle wurde für einen Text in der nachfolgenden Form geschaffen. Falls der Inhalt der E-Mail vom Aufbau abweicht, kann es sein, dass die Zählerstände nicht richtig importiert werden können. Falls Sie sich unsicher sind, so wenden Sie sich an den Support. Am Besten leiten Sie die betreffende E-Mail an obs(at)bergau.de weiter.

So könnte der Inhalt einer E-Mail im Klartext ausehen:

 [Model Name],Konica bizhub C280
 [Serial Number], XFQ2324117
 [Send Date],25/02/16
 [Total Counter],00405981
 [Total Color Counter],00160912
 [Total Black Counter],00245069
 [Total Scan/Fax Counter],00019399  
HINWEIS: Für den Import ist es wichtig, dass die in Serial Number eingetragene Seriennummer auch im Gerätestamm vorhanden ist, da die Daten sonst nicht importiert werden!