FRMWAAGE

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kostenpflichtige Module

ZUGFeRD
UPS
SMS
Mehrlager-Verwaltung
Mehrsprachen Modul
EVA Marketing Tool
Termin-Projekte
Edifact-Schnittstelle
Backup Überwachung Email
OBS Geo Daten
DeliSprint / DPD
Filialen
Cashback
Moebelschnittstelle
Dokumenten Manager
DocuWare-Schnittstelle
OFML-Kalkulation

Liste "Waage"

Für OBS gibt es das Zusatzmodul "Waage", mit dem Sie über eine serielle Schnittstelle Ihre Waage ansteuern können. Sie können so Wiegungen vornehmen, die Daten speichern, ausdrucken und zur Auftragsgenerierung in Ihr Haupt-OBS übernehmen. Das Modul "Waage" ist ein eigenständiges Programm, d.h. Sie müssen sich nicht wie gewohnt an OBS anmelden, stattdessen starten Sie das Programm "Waage.exe". Hier müssen Sie sich zuerst einmal wie gewohnt ans Programm anmelden. Danach erscheint ein Fenster mit den Wiege-Daten, und zwar mit folgenden Spalten:

Nr.: fortlaufende Wiegenummer
WGSNr: Wiegescheinnummer (erscheint auf dem Ausdruck der Wiege-Note)
Kennzeichen: Kennzeichen des LKWs
Z1: Zeit der Erstwiegung
Gew1: Gewicht der Erstwiegung
Z2: Zeit der Zweitwiegung
Gew2: Gewicht der Zweitwiegung
Spedi: Kundennummer des Spediteurs
ST: Status der Wiegung
Datum: Datum der Anlage des Wiegesatzes

In diesem Fenster haben Sie mehrere Funktionen zur Auswahl, die Sie ausführen können. Diese Funktionen sind im folgenden Abschnitt beschrieben:
Entf: Löschen des aktuellen Wiegesatzes
F1: Hilfe zum Waage-Modul
F3: Ausdruck einer Wiegenote, sofern eine Erst- und Zweitwiegung vorhanden ist. Auf diesem Ausdruck sind folgende Daten zu erkennen: Die WGS(Wiegescheinnummer) , das Datum des Ausdrucks, die Kundennummer mit den dazugehörigen Kundendaten, die Spediteurnummer mit den dazugehörigen Spediteurdaten, die Ballenanzahl, das Material, diverse Gewichte, sowie das Datum, die Uhrzeit und das Fahrzeug der Erst- und Zweitwiegung
F6: Ausführen einer Wiegung (entweder Erst- oder Zweitwiegung)
F7: Mit dieser Funktion können Sie die erstellten Daten in Ihr OBS übernehmen, wie Sie aus Wiegedaten einen Auftrag generieren können, erfahren Sie hier.
F8: Umstellung der Waage auf "Nachtbetrieb" (wird später erklärt)
F10: Durch Drücken dieser Taste erscheint ein Auswahl-Menü mit folgenden Funktion:
A Form-Feed definieren: Einstellung des Einzugs des Druckers
B Form-Feed senden: Einen Vorschub an den Drucker senden
C Waagenstatus: Anzeige des belegten Speichers der Waage(Die Waage kann nur 999 Wiegungen speichern !!!)
D Wäge-Speicher löschen: Sollte der Speicher der Waage knapp werden, kann dieser hier komplett gelöscht werden
F Waagenemulation: Hier kann eine Waage simuliert werden, um das Waage-Modul zu testen (Nur für Administratoren !!!)
G Druckertest: Hiermit kann ein Test-Ausdruck für den Protokolldrucker erstellt werden
H Drucken des aktuellen Satzes: Hiermit kann der aktuelle Satz auf dem Protokolldrucker aus gedruckt werden. Auf dem Ausdruck erscheinen folgende Daten: Wiege-Nr, Datum und Zeit der Zweitwiegung, Kennzeichen des LKWs und sowohl das Netto-,als auch das Tara-, und das Bruttogewicht.
F8 Nachtbetrieb: Durch die Umstellung auf den Nachtbetrieb mit Hilfe der Taste [F8] kann die Waage auf automatische Wiegung umgestellt werden. Während dieser Zeit können die LKW-Fahrer mit Hilfe einer Code-Karte, die am Kartenlesegerät vorbeigezogen wird, eine Wiegung vorgenommen werden, Bei der Zweitwiegung wird automatisch ein Protokoll auf dem Protokolldrucker ausgedruckt.

Wie Sie einen neuen Wiegesatz erstellen können, erfahren Sie hier.