OBS/Auftragsbearbeitung/Retoure/Funktionsweise

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auftragsbearbeitung


Stundenerfassung
Material / Lieferanten
Tasten und Schaltflächen
Eingabemaske

Funktionsweise Retoure

Die Aufgabe der Retoure ist die leichtere, schnellere und übersichtlichere Abwicklung von Retoure-Vorgängen.

Wir unterscheiden zwischen Retouren für Kunden und Retouren für Lieferanten. Bei der Anlage können Sie jeweils für den Kunden als auch für den Lieferanten einen Typ wählen:
mit Warenfluss
ohne Warenfluss [leer]
Bei Retouren mit Warenfluss werden wirklich Waren versendet, bei Retouren ohne Warenfluss geht es lediglich um die Gutschrift des Betrags. Der Typ [leer] bedeutet dass bei der Retoure der Kunde/Lieferant nicht angesprochen wird.

ACHTUNG: Es ist nicht möglich bei beiden Teilnehmern den Typ [leer] zu hinterlegen!

Ist der Kundentyp nicht [leer] erfolgt die Retoure über einen Auftrag, andernfalls über eine Bestellung.Direkt nach der Anlage werden Sie aufgefordert den entsprechenden Ur-Auftrag auszuwählen, danach muss die Position ausgewählt werden.

ACHTUNG: Wenn Sie eine Retoure anlegen, welche Kunden- und Lieferantenseite anspricht, also in keinem der beiden Felder für die Angabe des Retourentyps [leer] ausgewählt haben, muss bei der Übernahme eines Auftrags in den Positionen ein Lieferant eingetragen sein, da sonst der Rücksendeauftrag (Retourenbestellung) nicht korrekt über das Retoure-Modul erstellt werden kann. Dies wird beim Schließen der Positionserfassung geprüft. Wird eine Position gefunden, die keinem Lieferanten zugeordnet wurde, wird Ihnen die Positionsnummer angezeigt. Ebenfalls darf eine solcher Retourenauftrag keine Positionen mehrerer Lieferanten enthalten.

Ablauf von Retouren
Als Beispiel wählen wir eine Retoure mit Warenfluss beim Kunden und beim Lieferanten:
1. Retoure wird angelegt: Es wird automatisch ein Auftrag mit dem Typ Retoure angelegt.
Kundenstatus: 1 - Retoure angelegtLieferantenstatus: 0
2. Über F3 wird der Abholschein gedruckt
Kundensstatus: 2 - Abholschein gedrucktLieferantenstatus: 0
3. Die Ware wurde abgeholt, über F6 wird die Ware dem eigenen Bestand zugebucht. Es wird automatisch ein Lieferschein angelegt. Dieser Lieferschein kann noch nicht berechnet werden.
Kundenstatus: 3 - Ware zugebuchtLieferantenstatus: 0
4. Über F8 wird ein Rück-Auftrag (negative Bestellung) angelegt.
Kundenstatus: 3 - Ware zugebuchtLieferantenstatus: 1 - Rücksendeauftrag angelegt
5. Es wird eine RMA-Nummer vom Lieferanten beantragt (z.B. mit dem Druck des Rücksendeauftrags) und bei der Retoure eingetragen. Über F9 wird nun der Rücksende-Lieferschein (negativer EK-Lieferschein) angelegt.
Kundenstatus: 3 - Ware zugebuchtLieferantenstatus: 2 - Rücklieferschein angelegt
6. Die Ware wird an den Lieferanten zurückgesendet.
7. Der Lieferant schreibt den Wert der Ware gut, die Gutschrift wird als Einkauf erfasst.
8. Der erfasste Einkauf wird verbucht
Kundenstatus: 3 - Ware zugebuchtLieferantenstatus: 3 - Gutschrift erhalten
9. Jetzt kann über F7 die Gutschrift für den Kunden generiert werden
Kundenstatus: 4 - Gutschrift erfolgtLieferantenstatus: 3 - Gutschrift erhalten
Damit ist die Retoure abgeschlossen

HINWEIS: Bleibt z.B. der Retouren Typ für Lieferant auf [leer], so entfallen die entsprechenden Schritte aus dem Retourenvorgang.