OBS/Häufig gestellte Fragen/Hardwareanforderungen

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
FAQ

Allgemeines
Wie funktionierts?

Systemvoraussetzungen Workstations

HINWEIS: Ab OBS 4.0 (KW 39, 2021) wird mindestens Windows 10 benötigt.
ACHTUNG: Ab dem OBS-Update vom 30.03.2022 ist es nicht mehr möglich OBS auf einem PC mit Windows 7 zu starten.
  • Arbeitsspeicher: Mindestens 4 GB
  • Festplatte: Mindestens 128 GB

Systemvoraussetzungen Server

OBS unterstützt Microsoft Server-Betriebssysteme nicht über ihren erweiterten Support-Zeitraum hinaus. Sie können den Support-Zeitraum von Microsoft Server-Betriebssystemen unter folgendem Link finden:
[1]

Das Verwenden von Betriebssystemen über den Support-Zeitraum hinaus zu verwenden ist allgemein nicht zu empfehlen. So ist z.B. Windows Server 2008 R2 seit Anfang 2020 nicht mehr DSGVO konform: [Microsoft rät Kunden mit Windows Server 2008 zum schnellen Umstieg auf Azure-Cloud]
Die Dimensionierung des Servers ist von mehreren Faktoren abhängig:

  • Anzahl der Arbeitsplätze (siehe Unten)
  • Wird das DMS verwendet? (Jährlich 30.000 Dokumente entsprechen etwa 30GB Festplattenspeicher im Jahr)
  • Wird das System als Terminalserver genutzt?

Allgemeine Anforderungen an den Server:

  • 64-Bit Betriebssystem
  • Der Server muss 24 Stunden täglich über das Internet erreichbar sein (Updates, Shoppflege, Artikelimporte, ...)
  • OBS unterstützt bisher Microsoft Server-Betriebssysteme bis Windows Server 2022.

Probleme und mögliche Störungen des Serversystems:
Systemstörungen von Serversystemen

Hardwareanforderungen (Beispiele):

Im Folgenden erhalten Sie einige Beispiele, mit welcher Hardware eine Firma ausgestattet sein könnte. Setzten Sie sich jedoch bitte mit Firma Bergau in Verbindung um Ihre genauen Anforderungen abzustimmen.

1 Arbeitsplatz

Einzelplatz-Lösung:

  • Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Quadcore Prozessor 3GHz

bis 3 Arbeitsplätze

Client/Server-Lösung:

  • Betriebssystem: Windows Server 2019 64 Bit
  • Arbeitsspeicher: 32GB
  • Quadcore Prozessor 3GHz
  • Thin-Client mit Terminalserver oder Desktop-PCs

ab 4 Arbeitsplätzen

Ab 4 Arbeitsplätzen sollte immer eine Client/Server-Lösung verwendet werden.

  • Betriebssystem: Windows Server 2019 64 Bit
  • Arbeitsspeicher: 32GB
  • Quadcore Prozessor 3GHz
  • Thin-Client mit Terminalserver oder Desktop-PCs

ab 40 Arbeitsplätzen

  • In jedem Fall vorher mit Firma Bergau abstimmen
  • Arbeitsspeicher: 80Gb (InnoDB)
  • Raid 1 mit mindestens 500GB
  • Optimalerweise HotSpare-Festplatte
  • Xeon Quadcore CPU

ab 100 Arbeitsplätze

Aus Erfahrung unserer Großkunden um 100 Benutzer Vorschlag zur Umsetzung der OBS Umgebung auf ein neues Serverumfeld. Es ist wichtig wegen der Redundanz zwei Domänencontroller zu haben weil sonst bei Ausfall eines Domänencontrollers keine Anmeldungen mehr möglich sind. Die User melden sich an dem Terminal RDS Balancer an und werden dann auf die nachgelagerten Terminalserver je nach Auslastung verteilt. Der OBS DB Server wird idealerweise auf einem Host mit hochgeachtetem XEON Prozessor gefahren. Wegen der idealen Geschwindigkeit ist dieses Plattensystem auf einem RAID 10 System zu installieren. Für Druckaufbereitung und einen Antivirusserver kann einer der zwei Domänencontroller genutzt werden.

  • VM Domänencontroller 1 120 GB VHDX im Raid5, 2 x XEON CORE, 4 GB RAM
  • VM Domänencontroller 2 120 GB VHDX im Raid5 auf anderen Host 2 x XEON CORE, 4 GB RAM
  • Terminalserverbalancer 8 GB RAM, 240 GB VHDX im RAID 5 (Userprofile) 4 x XEON CORE
  • Terminalserver 1 400 GB VHDX im RAID 5 128 GB RAM 12 x XEON CORE
  • Terminalserver 2 400 GB VHDX im RAID 5 128 GB RAM 12 x XEON CORE
  • OBS DB Server 8 x Xeon Core hoher Takt, 192 GB RAM, 1 TB VDX in separatem RAID 10
  • Fileserver 1000 GB (bitte Bedarf selber ermitteln) VHDX im RAID 5 8 GB RAM 2 x XEON CORE

Infrastrukturelle Anforderungen

Firewall

  • Der Port 1337 muss für OBS-Kommunikation (Tickets, OBS-Updates, Update-Informationen, Support, etc.) freigeschaltet werden.
  • Für zeitnahen Support sollte eine Möglichkeit für einen festen Fernzugriff gegeben sein.

Netzwerkanbindung

Mindestens 100Mbit, eine 1GBit-Verbindung ist allerdings ausdrücklich empfohlen.

Terminalanbindung

Wenn eine Terminalserverlösung eingesetzt wird, muss diese auf einem separaten Rechner installiert werden. Wir empfehlen hierfür den Einsatz von mindestens Microsoft Windows-Server 2012.

Homeoffice/Remote Arbeiten

Wenn OBS außerhalb des lokalen Firmennetzwerkes verwendet werden soll muss OBS in einer RDP-Sitzung gestartet werden.

ACHTUNG: Es reicht nicht aus eine VPN-Verbindung herzustellen um OBS dann über das VPN auf dem externen Client zu starten.

Datensicherung (Backup)

Ein regelmäßiges Backup auf eine externe HDD oder ein NAS muss mit geeigneter Software (Unsere Empfehlung: StorageCraft Shadow Protect) durchgeführt werden.

USV

Es wird eine für den Server ausreichende unterbrechungsfreie Stromversorgung benötigt.

Rechtevergabe, Dateifreigabe, Antivirenprogramm Ausnahmen

OBS- und MySQL Verzeichnis

Die MySQL-Datenbank wird standardmäßig in einem gesonderten Verzeichnis installiert. Das OBS-Verzeichnis muss innerhalb des Netzwerks für alle Clients im Vollzugriff verfügbar sein, da hieraus sowohl OBS gestartet wird als auch von OBS im Betrieb Daten gespeichert und verändert werden. Das MySQL Verzeichnis sollte aus Sicherheitsgründen auf keinen Fall von außerhalb des Server zugreifbar sein.

Antivirenprogramm Ausnahmen

Je nach Antivirenprogramm (AV) kann es erforderlich sein, unterschiedliche Ausnahmeregeln zu bestimmen. Einige AVs erkennen in den OBS*.EXE Dateien des OBS-Hauptverzeichnisses Schadcode, da diese Dateien von unser verschüsselt werden und die AVs diese so nicht prüfen können. Es ist daher ratsam auf jeden Fall diese von einer Überprüfung auszuschließen. In einigen Fällen kann es auch passieren, dass AVs Einfluss auf Datenbankoperationen nehmen. Aus diesem Grund ist es ratsam auch das MySQL Verzeichnis von einer Prüfung auszuschließen.

Microsoft Windows Server Updates

Vor Windows-Server-Updates ist es zu empfehlen den MySQL Dienst zu beenden. Nach dem Windows Update ohne Server Neustart muss dieser dann manuell wieder gestartet. Bei einem Server Neustart muss kontrolliert werden ob der MySQL Dienst wieder korrekt gestartet ist. Der Name des MySQL Servers kann je nach Version variieren.

Windows service.jpg

Weitere Anforderungen

Browser

Bestimmte OBS-Module benötigen den aktuellen Microsoft Edge Browser um zu funktionieren. Ab Windows 10 ist dieser standardmäßig installiert. Für ältere Betriebssystem können Sie ihn hier herunterladen und installieren:
[Microsoft Edge]
[Microsoft Edge Business]

Internet Explorer und Edge Legacy

  • Internet Explorer Support für bestimmte Betriebssysteme ab dem 15. Juni 2022 beendet
    [Internet Explorer 11 Lebenzyklus]
    [Internet Explorer 11 Support-Ende]
  • Ende des Support für andere Anwendungen von MS
    Ab dem 30. November 2020 wird die Anwendung Microsoft Teams den Internet Explorer 11 schon mal nicht mehr unterstützen. Die übrigen Microsoft-365-Apps und Microsoft-365-Dienste stellen ihren Support für den Internet Explorer 11 dann am 17. August 2021 ein. Über den Internet Explorer 11 wird man sich dann also nicht mehr mit Microsoft-365-Apps und -Diensten verbinden können. Die übrigen Microsoft-365-Funktionen würden nach diesem Datum nur noch sehr eingeschränkt über den Internet Explorer 11 verfügbar sein.
    [PC-Welt: Aus für Internet Explorer 11 und alten Edge]
  • Alter Edge Browser
    Den Support für Edge Legacy stellt Microsoft am 9. März 2021 ein. Ab diesem Zeitpunkt liefert Microsoft keine neuen Sicherheitsupdates mehr für den alten Edge aus.
    [Internet Exporer 11 Support-Ende]

Betroffene Module

  • Google Maps
    [Google Browsersupport]
    Ab August 2021 wird für Nutzer des Internet Explorer 11 eine Warnmeldung am oberen Rand der Karten angezeigt. Die letzte Version der Maps JavaScript API, die Internet Explorer 11 unterstützt, ist v3.47. Die Unterstützung für Internet Explorer 11 wird im August 2022 vollständig eingestellt. Dies gilt auch für den IE-Modus in Edge.
  • HTML Anzeige für E-Mails
  • Alle Browser Komponenten in OBS
HINWEIS: Google scheint den Support für IE bereits am 17.02.2022 eingestellt zu haben. Ab OBS Version 003917 sind die betroffenen Module in der Neuen Version verfügbar

Serverumzug

Falls Sie OBS schon im Einsatz haben und einen neuen OBS-Server beschaffen möchten, ist folgendes zu beachten:

HINWEIS: Serverumzüge sind Kostenpflichtig und fallen nicht in die Servicevertrags-Leistungen.

Bei einem Serverumzug installieren und konfigurieren wir auf dem neuen Server die MySQL Datenbank und das OBS. Hierbei wird durch OBS und MySQL jeweils ein neuer Dienst in der Windows Diensteverwaltung angelegt. Die reine Einrichtung und Konfiguration dauert ca. 1 - 2 Stunden. Hinzu kommt die Übertragung der Daten: Es müssen Dumps der Datenbank angefertigt, kopiert und auf dem neuen Server importiert werden. Der OBS-Ordner muss komplett kopiert werden. Wie lange dies insgesamt dauert lässt sich nur schwer einschätzen, da dies von der Menge der Daten, der Geschwindigkeit des alten Servers (Erstellen der Dumps) und der Übertragungsgeschwindigkeit abhängt.

Die beste Konstellation für einen Serverumzug ist, wenn wir zeitlich Zugriff auf den alten und den neuen Server erhalten. Dann können die Daten schon einmal kopiert und alles für den eigentlich Umzug vorbereitet werden. Zum gewünschten Umzugszeitpunkt müssen dann nur noch einmal die geänderten Daten aus dem OBS-Verzeichnis kopiert und die MySQL Dumps importiert werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass so vor dem eigentlichen Umzug OBS schon einmal getestet werden kann.

Wir können den Umzug prinzipiell jederzeit durchführen. Wenn wir dies jedoch außerhalb unserer gewöhnlichen Geschäftszeiten (08:00-16:30) durchführen erheben wir einen Aufschlag von 50% auf die Aufwandskosten.