OBS/Makros und Scripting

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


In diesem Artikel erhalten Sie eine Übersicht zum Thema Makros und Scripting im OBS. Wir erklären zum einen wie Makros aufgebaut sind, welche Funktionen, Prozeduren, Klassen, Konstanten und Variablen Ihnen in Makros für OBS zur Verfügung stehen und wo Makros überhaupt zum Einsatz kommen. Makros dienen im OBS dazu an manchen Stellen automatisiert zusätzliche Finktionalitäten zur Verfügung zu stellen, welche nicht in der Standard-Funktionalität des Programms vorgesehen sind. So können z. B. mit dem Modul Customize per Makro in Masken bestimmte Felder individuell vorbelegt werden. Der große Vorteil dabei ist, dass die Markos im System/OBS selbst vorliegen und jederzeit angepasst werden können.

Alle Makros werden intern über einen eigenen Compiler, dem PaxCompiler, ausgeführt. Die Makros für sämtliche Drucke im OBS enden daher auch auf .pax. Sonstige Makros haben die Endung .pmac. Der große Unterschied dabei ist, dass Drucke etwas anders vom OBS behandelt werden und zusätzlich zu anderen Makros eben Funktionalitäten für die Ausgabe über einen Drucker oder Datei-Export verfügen.

Allgemeines

Hier finden Sie eine allgemeine Erklärung zur Syntax
Hier finden Sie eine Übersicht zu den Funktionen, die vom OBS für alle Makros zur Verfügung gestellt werden
Hier finden Sie eine Übersicht zu den Prozeduren, die vom OBS für alle Makros zur Verfügung gestellt werden
Hier finden Sie eine Übersicht zu den Konstanten, die vom OBS für alle Makros zur Verfügung gestellt werden
Hier finden Sie eine Übersicht der Aufzählungstypen, die vom OBS für alle Makros zur Verfügung gestellt werden
Hier finden Sie eine Übersicht zu den globalen Variablen, die vom OBS für alle Makros zur Verfügung gestellt werden
Hier finden Sie eine Übersicht zu den Klassen die Ihnen in Makros zur Verfügung stehen. Hier finden Sie u. a. Klassen für die Generierung von Vorgängen oder zur Unterstützung von Dateiimporten.
Eine Script-Verwaltung im OBS für Administratoren

Anwendungsbereiche

Drucke sind im OBS ein spezieller Fall von Makros mit visueller Ausgabe über einen Drucker. Die Dateien enden auf .pax.
Sonstige Makro-Dateien .pmac. Diese sind über den Scheduler per OBS-Dienst auch automatisiert ausführbar.
Mit dem Modul Customize lassen sich in Listen und Masken individuelle Verhaltensweisen für OBS hinterlegen (z. B. Vorbelegung eines Feldes anpassen).
Im Modul Preislisten können per Makro Kalkulationen definiert werden.
Beim Import von Bildern über die Bildverwaltung können mit Makros informationen aus den Dateinamen gezogen werden.
Über die Artikelpflege kommen in regelmäßigen Abständen neue Artikeldaten von Lieferanten ins System. Aber nicht für alle Lieferanten existiert im OBS bereits eine Schnittstelle. Für diese können aber selbst Importe definiert werden. Hier können per Makro die ausgelesenen Daten modifiziert werden, bevor die Speicherung in der Datenbank stattfindet.
Für die Anzeige zusätzlicher Vorgangsdaten im Kopfbereich der Positionserfassung kann ein Marko definiert werden.
Verwendung von Makros im Modul Data In/Out
Generierung von Aufgaben mit per Makro definierbarem Anhang (z. B. Excelliste offener Aufträge)