OBS/Internet-Shop/ShopV4/Personen übertragen

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kostenpflichtige Module

UPS
SMS
Fleet Management
Mehrlager-Verwaltung
Mehrsprachen Modul
EVA Marketing Tool
Termin-Projekte
Edifact-Schnittstelle
Backup Überwachung Email
DeliSprint / DPD

Diese Seite beschreibt die Datenübertragung der Personendaten aus OBS in den VShop und deren Einstellungsmöglichkeiten. Die Übertragung kann über das Shop-Menü für alle Personen einer Personenauswertung erfolgen oder über die Webshop-Einstellungen des Kunden.

Personendaten[Bearbeiten]

Es werden folgende Personendaten in den Shop übertragen:

  • Kundennummer: Die OBS-Kundennummer aus Ihrem Personenstamm. Diese wird auch beim Import von Bestellungen abgeprüft.
  • Login: (entspricht standardmäßig der Kundennummer. Kann mit der Einstellung Export.Person.E-Mail-Login auf E-Mail-Adresse geändert werden.)
  • E-Mail: Die E-Mail-Adresse für den Kunden.
  • Passwort: Das Passwort dient zum einloggen und wird vor der Übertragung bereits verschlüsselt. Sollte Ihr Kunde das Passort vergessen, können Sie aus OBS das Passwort später überschreiben.
  • Telefonnummer: Überträgt die erste Telefonnummer der Person in den Shop.
  • Adressdaten: Kundenbezogene Daten für die Anschrift. Je nach Einstellung kann das Ergebnis variieren (siehe Anschrift).
  • Kundengruppe:
  • Katalog: Der Katalog bestimmt das Sortiment, welches der Kunden im Shop zu sehen bekommt.
  • Template: Template für die Anzeige der Kategorien und Artikel. Wird über die Kundengruppe vorbelegt.
  • Vorlage:
  • Zahlungsart:
  • Default-Preisliste: Listenpreis-Preisliste für den Kunden.

Anschrift[Bearbeiten]

Weil die Felder für die Adressen zwischen dem VShop und OBS abweichen, wird bei der Übertragung die Adresse standardmäßig folgendermaßen gefüllt:

OBS Felder Shop Felder
Vorname Person Vorname
Nachname Person Nachname
Zusatz 1 Person Firmenname 1
Zusatz 2 Person Firmenname 2
Anrede Person Anrede
E-Mail Person E-Mail

Hat eine Person einen Ansprechpartner mit der Eigenschaft 9000 werden die Daten wie folgt gesetzt:

OBS Felder Shop Felder
Vorname Ansprechpartner Vorname
Nachname Ansprechpartner Nachname
Vorname (wenn gefüllt) + Name Person Firmenname 1
Zusatz 1 Person Firmenname 2
Anrede Ansprechpartner Anrede
E-Mail Ansprechpartner E-Mail

Länder[Bearbeiten]

Ein Teil der Länderkennungen im OBS werden bei Übertragung in den Shop in vorgegebene Länderschlüssel umgewandelt. Die Umwandlung ist abhängig von den im OBS gepflegten Daten. Die Daten aus dem Feld ISO-3166 Alpha-2 werden dabei bevorzugt behandelt. Sind keine ISO-Länderkodierungen eingepflegt, so werden anhand der OBS-Länderkennung die folgenden Länder gezogen:

OBS Shop
D 0001
A 0002
CH 0003
DK 0590
FI 0740
F 0750
IT 1070
NL 1530
PL 1730
GB 2250

Wird kein passender Länderschlüssel gefunden, so wird Deutschland (0001) vorbelegt. Sollte dies passieren, finden Sie einen entsprechenden Eintrag im Protokoll.

Kundengruppen[Bearbeiten]

Pro Kunde kann eine Kundengruppe zugewiesen werden. Die zugewiesene Kundengruppe wird auch für alle zusätzlichen Logins verwendet. Neue Kundengruppen müssen Sie im Adminbereich Ihres VShop anlegen und einstellen. Die Kundengruppen muss danach ins OBS importiert werden. Ist dies geschehen, kann die Kundengruppe entweder über eine Eigenschaft order direkt in den Webshop-Einstellungen zugeordnet werden.

Für die Kostenstellenverknüpfung wird eine Kundengruppe benötigt. Damit andere Kunden nicht verknüpft werden, wird für jeden Kunden mit Kostenstellen eine eigene Kundengruppe angelegt. Die Kundengruppe erhält die Nummer der Person als Gruppennummer und den Namen der Person als Gruppenname.

weitere Logins anlegen[Bearbeiten]

Bei größeren Kunden kann es erwünscht sein, dass mehrere Mitarbeiter ein eigenes Kundenkonto erhalten, welche jedoch mit dem Hauptkonto in einer Kundengruppe zusammengefasst werden. Es kommt auch vor, dass Budgets für verschiedene Standorte oder Abteilungen festgelegt werden. Dies kann je nach Anforderung über Ansprechpartner oder Kostenstellen gelöst werden.

Ansprechpartner[Bearbeiten]

Ansprechpartner sind über den Personenstamm zu pflegen. Für Ansprechpartner, die Sie in Ihren Shop übertragen möchten, ist es wichtig im Reiter "Stammdaten" eine E-Mail-Adresse und im Reiter "Internet" einen Benutzernamen und ein Passwort zu hinterlegen. Außerdem muss dem Ansprechpartner die Eigenschaft SHOP Kundenlogin (9013) hinterlegt werden. Die Eigenschaft weisen Sie über die Ansprechpartner-Liste unter F6 zu. Danach muss der Ansprechpartner nur noch für die Shop-Schnittstelle freigegeben werden. Dies finden Sie unter F10. Wählen Sie hier den Punkt "S Shopzuordnung".

Eigenschaften[Bearbeiten]

  • 9000 Shop Ansprechpartner: Name und Vorname des Ansprechpartners mit dieser Eigenschaft wird in der Hauptperson eingetragen
  • 9010 SHOP darf Bestellen: zur Zeit ohne Verwendung in der Schnittstelle
  • 9011 SHOP darf Freigeben: Setzt eine Personen oder einen Ansprechpartner als Gruppenadmin
  • 9012 SHOP Kunde wurde hochgeladen: zur Zeit ohne Verwendung in der Schnittstelle
  • 9013 SHOP Kundenlogin: Ansprechpartner mit dieser Eigenschaft erhalten einen zusätzlichen Login

Kostenstellen[Bearbeiten]

Damit eine Person mit Kostenstellen übertragen werden kann, bedarf es keiner zusätzlichen Aktivierung. Es ist jedoch wichtig, dass die Kostenstellen, die übertragen werden sollen, als Personen im Personenstamm vorhanden sind und bei der Hauptstelle als Kostenstellen hinterlegt sind. Die als Hauptstelle fungierende Person ist in der Regel im 1er Personenkreis und die Kostenstellen werden im 9er oder 1er Personenkreis angelegt. Die Kostenstellen weisen Sie im Personenstamm unter F10 im Punkt B2 - Kostenstellen zu. Tragen Sie unten links im Feld Personen-Nr. die Personennummer der Kostenstellen ein.

HINWEIS: Übertragen Sie zuerst die Hauptstelle, da Sie die Kostenstellen im Shop erst anlegen können, wenn die Hauptstelle angelegt wurde. Stellen Sie zudem sicher, dass in den Personen (OBS-Personenstamm) der Kostenstellen die Hauptstelle als Rechnungsempfänger eingetragen ist.
ACHTUNG: Hinterlegen Sie niemals die Person sich selbst als Kostenstelle, da dies zu Problemen bei der Datenübertragung führen kann. Unter anderem ist es nicht mehr möglich den Kunden im Shop anzulegen, sollte dieser noch nicht vorhanden sein.

Bei der Übertragung der Hauptkostenstelle wird eine neue Personengruppe und eine neue Preisliste (wenn die Person personenbezogene Artikelpreise besitzt) angelegt. Die Kostenstellen werden in der Kundengruppe der Hauptkostenstelle hinterlegt. Es wird eine Kostenstelle angelegt die mit der Person verknüpft wird. Der Person wird die Preisliste 2 der Hauptkostenstelle als Preisliste 3 hinterlegt (in OBS und im Shop). Soll eine Einzelperson eine oder mehrere Kostenstellen bekommen, so können diese auch manuell über das Administrationsmenü des Shops angelegt werden. Bestellt eine Person über Kostenstellen, so wird für jede Kostenstelle in der Bestellung ein eigener Auftrag generiert.