OBS/FIBU/Kunden

Aus OBS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
FIBU

Buchungserfassung
Stapelverarbeitung
Tasten und Schaltflächen
Steuerkonten
Eingabemaske
Manuelles Bankclearing
Tasten und Schaltflächen
Eingabemaske
Offene Postenverwaltung
Mandanten
Tasten und Schaltflächen
Eingabemaske

Kunden

In diesem Abschnitt gehen wir vornehmlich auf die Buchungserfassung der Finanzbuchhaltung ein. Anhand von ausgewählten Geschäftsfällen wird Ihnen unter dem Punkt "Buchungserfassung" gezeigt, wie Sie die Geschäftsfälle in OBS erfassen. Wir gehen in diesem Abschnitt davon aus, dass Ihre betrieblichen Konten in OBS bereits angelegt wurden und zudem die benötigten G+V-, Bilanz- und BWA-Texte bereits vorhanden sind. Daher werden wir uns im folgenden nur kurz mit dem Anlegen von Konten beschäftigen.
Buchungserfassung
Bei den zu betrachtenden Geschäftsfällen wird auf die Konten Mustermann und Lieferfrau gebucht. Das Konto Mustermann steht dabei für ein beliebiges Kundenkonto und das Konto Lieferfrau für ein beliebiges Lieferantenkonto. Wird auf ein Kundenkonto gebucht, so erfolgt pro Buchung automatisch eine Buchung auf dem Konto Forderungen. Auf das Konto Verbindlichkeiten nimmt OBS eine parallele Buchung vor, wenn ein Lieferantenkonto angesprochen wurde. Bei der Buchungserfassung sind folgende Präferenzen zu beachten: Enthält der Buchungssatz ein Personenkonto, so steht dieses stets im oberen, linken Eingabebereich. Ist kein Personenkonto, dafür aber ein Bruttokonto im Buchungssatz vorhanden, startet man mit der Eingabe des Bruttokontos in dem Feld "KONTO-NUMMER". Kommt weder ein Personenkonto noch ein Bruttokonto in dem Buchungssatz vor, so gelten keine Präferenzen.
Benutzen Sie die Tastenkombination Alt+F + A, um den Menüpunkt "Buchungserfassung" aufzurufen. Vor Ihnen erscheint eine gleichnamige Eingabemaske, die Sie jeweils mit den Einträgen der folgenden Abbildungen ergänzen können. Achten Sie darauf, dass Sie jeden Buchungssatz mit der F2 Taste sichern.
Kunden

Geschäftsfall 1
Verkauf von 2 Computern (netto 2500,00 €) + 19% Umsatzsteuer (400,00 €) an den Kunden Mustermann.
Ausgangsrechnung
Buchungssatz:
Mustermann (Forderungen) 2900,00 € an Erlöse:
Computer/Drucker 2436,00 €
an Umsatzsteuer (19%) 464,00 €
Hinweis: Ausgangsrechnungen, die mit Hilfe der OBS Auftragsbearbeitung erzeugt und dort verbucht wurden, finden Sie in der FiBu unter dem Punkt
Stapelerfassung wieder. Eine Ausgangsrechnung ist nicht auf Konten verbucht, solange sie in der Liste "Stapelerfassung" erscheint. Der oben aufgeführte Buchungssatz wird automatisch durch das Verbuchung der AR in der Stapelerfassung erzeugt. Sie müssen diesen Buchungssatz in OBS also nicht manuell buchen. Trotzdem zeigen wir Ihnen in der unteren Abbildung, wie Sie den Buchungssatz in OBS erfassen müssten. Der Umsatzsteuerbetrag von 375,00 € wird nach der Angabe des Steuerschlüssels automatisch auf das Konto Umsatzsteuer gebucht.
Zahlungseingang Buchungssatz für die Überweisung des vollen Rechnungsbetrages:
Bank 2875,00 € an Mustermann (Forderungen) 2875,00 €
Im rechten oberen Teil des Bildschirms sehen Sie die "Offenen Posten". Hier erscheinen noch nicht beglichene Eingangs- bzw. Ausgangsrechnungen von einem Lieferanten bzw. Kunden, auf dessen Konto gebucht werden soll. Aus dem Feld "RECHNUNGS-NUMMER" gelangen Sie durch Drücken der #-Taste in das Fenster "Offene Posten". In diesem Fenster können Sie mit dem Cursor eine zu verbuchende Rechnung anwählen und deren Daten mit der ↩ Enter-Taste automatisch in die Felder der Buchungserfassung übertragen. Möchten Sie mehrere Rechnungen mit Ihrer Buchung ausgleichen, so markieren Sie die entsprechenden Rechnungen mit der F5-Taste. Durch die Übernahme werden die Felder "RECHNUNGS-NUMMER", "BUCHUNGSTEXT" und "BRUTTO-BETRAG" (inkl. Soll und Haben) automatisch belegt. Sie brauchen sich also auch keine Gedanken mehr darüber machen, ob der Bruttobetrag im Haben oder im Soll gebucht werden soll.
Da Sie die unter Punkt 1 erstellte Ausgangsrechnung ausgleichen wollen, übernehmen Sie den Offenen Posten mit dem Rechnungsbetrag 2875,00 €.
Zahlungseingang abzgl. Kundenskonto. Der Verkauf der Computer erfolgte auf Ziel. Auf dem Kontoauszug(678) Ihrer Bank vom 25.02.98 sehen Sie, dass der Kunde Mustermann den Rechnungsbetrag abzüglich 2% Skonto überwiesen hat.
Buchungssatz: Bank 2817,50 € Erlösberichtigungen (Skonto) 57,50 € Umsatzsteuer (19%) 450,80 € an Mustermann (Forderungen) 2875,00 €
Bei der Erfassung einer Kundenzahlung genügt es, wenn Sie in dem Feld SKONTO zunächst ein N für Nettobetrag und dann den auf dem Kontoauszug der Bank ausgewiesenen Nettobetrag eingeben. OBS ermittelt dann den Skontobetrag und die Steuerkorrektur automatisch.

Geschäftsfall 2
Der Kunde Mustermann, dem Sie eigene Erzeugnisse im Wert von 30000,00 € netto + Umsatzsteuer auf Ziel verkauft hatten, sendet beschädigte Erzeugnisse mit einem Nettowert von 400,00 € zurück.
Ausgangsrechnung Buchungssatz:

Mustermann (Forderungen)
34.800,00 €

   an Umsatzerlöse f. eigene. Erzeugnisse

30.000,00 €
   an Umsatzsteuer

4.800,00 €

Rücksendung vom Kunden (Gutschrift)
Buchungssatz:

Umsatzerlöse für eigene Erzeugnisse
400,00 €

Umsatzsteuer
64,00 €

   an Mustermann (Forderungen)

464,00 €


Auch bei der Erstellung der Gutschrift können Sie mit Hilfe der #-Taste auf die bereits vorhandene Ausgangsrechnung in den Offenen Posten zurückgreifen. Nachdem Sie die erstellte Gutschrift mit F2 gesichert haben, vermindert sich der Rechnungsbetrag in den Offenen Posten, wie in dem Kreis angedeutet.